Werbung für den Hessentag beim Jahresempfang der Bundeswehr

Wiesbaden/Korbach(pm/nh). Werbung für den Hessentag hat die Korbacher Stadtverordnetenvorsteherin Lilo Hiller beim Jahresempfang des Bundeswehr-Landeskommandos Hessen in Wiesbaden gemacht. Das etwa 300 Jahre alte Schloss Biebrich am Rhein bot die Kulisse des Empfangs, an dem neben hochrangigen Vertretern der Bundeswehr und der US-Armee auch zahlreiche Gäste aus Politik, Kirche, Gesellschaft, der Polizei und weiterer „Blaulicht-Organisationen“ teilnahmen. Als Gastgeber begrüßte Oberst Olaf von Roeder, Kommandeur des Landeskommandos Hessen, die etwa 200 geladenen Gäste. Anschließend sprach der hessische Innenminister Peter Beuth ein Grußwort. Bundeswehr und Politik in Hessen pflegten eine stets gute Zusammenarbeit, hob der Minister hervor. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang im Biebricher Schloss von einem Bläserquintett des Heeresmusikkorps Kassel. Nach dem offiziellen Teil kamen die Gäste bei einem Imbiss in den Galerien und der Rotunde des Schlosses ins Gespräch. Hier nutzten viele Besucher die Gelegenheit, sich auch über den Hessentag zu informieren. Einer der ersten Ehrengäste war der ehemalige Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung, der sich mit Stadtverordnetenvorsteherin Lilo Hiller austauschte. Zum Erinnerungsfoto fanden sich später Innenminister Peter Beuth, Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister, der Kasseler Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke und Oberst Olaf von Roeder ein. Die jeweilige Hessentagsstadt nimmt traditionell am Jahresempfang des Bundeswehr-Landeskommandos Hessen teil. Beim Landesfest in Korbach präsentiert sich die Bundeswehr an zwei Standorten: Auf dem Obermarkt und im Ausstellungsgelände Südring wird es unter anderem eine Fahrzeugschau geben, außerdem sind die Feldküche und ein Feldpostamt geplant. Big Band der Bundeswehr tritt mit Klaus Lage auf Zudem wird am Freitag, 1. Juni, die Big Band der Bundeswehr gemeinsam mit Sänger Klaus Lage (“1000 mal berührt”) im Festzelt ein Benefizkonzert geben. Eintrittskarten gibt es unter anderem auf der Homepage www.hessentag2018.de 

Related posts

Leave a Comment