Fachdienst Gesundheit warnt vor tropischen Temperaturen in den nächsten Tagen

Korbach(nh). Im Landkreis Waldeck-Frankenberg werden in den kommenden Tagen Temperaturen von deutlich über 30 Grad Celsius erwartet. Insbesondere für ältere und kranke Menschen sowie Kinder können der Temperaturumschwung und die Wärme auch gesundheitlich belastend sein. Der Fachdienst Gesundheit gibt daher eine Hitzewarnung für Waldeck-Frankenberg heraus. Der Fachdienst Gesundheit rät, sich vor Hitze und starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Die ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit sei besonders wichtig. „Wir raten dazu, Wasser, Früchtetee oder verdünnte Fruchtsäfte zu trinken“, so der Fachdienstleiter Friedhelm Sarge. Eiskalte Getränke förderten eher das Schwitzen. „Man sollte nicht über Stunden hinweg in die direkte Sonne gehen, sondern eher schattige Plätze aufsuchen und genügend Sonnencreme auftragen, um die Haut vor Verbrennungen zu schützen“, betont er. Darüber hinaus sollte man luftige Kleidung tragen und sich beim Aufenthalt in der Sonne durch eine Kopfbedeckung schützen. Was die Ernährung angeht, empfehlen sich leicht verdauliche, vitaminreiche Mahlzeiten. Aktivitäten im Freien sollten nach Möglichkeit auf die Morgen- beziehungsweise Abendstunden verlegt werden. Die Hitze kann insbesondere ältere und kranke Menschen belasten. „Bei körperlichen Symptomen wie Schwäche, Blässe, Übelkeit, Schwindel, übermäßigem Schwitzen und Kreislaufbeschwerden ist ausreichend Ruhe besonders wichtig“, erläutert Sarge. Im Zweifelsfall solle bei solchen Symptomen, die bis hin zu Fieber oder Verwirrtheit führen können, jedoch sicherheitshalber ein Arzt aufgesucht werden.

Related posts

Leave a Comment