Bundesvorsitzender besuchte Frankenberg – Konstantin Kuhle zu Gast bei den Freien Demokraten

Konstantin Kuhle(links), Bundesvorsitzenden der Jungen Liberalen und Elias Knell(rechts), Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hessen und stellvertretender  Ortsvorsitzender Frankenberg. Foto: nh

Frankenberg(nh). Zu einer öffentlichen Rednerveranstaltung mit dem Bundesvorsitzenden der Jungen Liberalen, Konstantin Kuhle, hatte der FDP-Ortsverband in die Ederberglandhalle geladen. Kuhle, der auch Mitglied im FDP-Bundesvorstand ist und ehrenamtlich politisch tätig ist, kam direkt von seiner Hamburger Arbeitsstelle in einer Kanzlei nach Frankenberg. Er ist seit 2014 Bundesvorsitzender der Jugendorganisation der Freien Demokraten, die etwa 10.000 Mitglieder hat.

 „Wer in Deutschland das Studium abbricht oder mit einer unternehmerischen Idee scheitert, ist häufig stigmatisiert“, leitete Kuhle sein Kernthema der ‚Politik der zweiten Chance‘ ein. „Genau das darf aber nicht sein, wenn wir in unserem Land eine Innovationskultur wollen. Wir müssen lernen, das Scheitern als Chance und als Erfahrung zu begreifen, die uns vor weiteren Fehlern bewahrt. Nur so können sich junge Gründer, Selbstständige und Menschen, die ihren eigenen Lebensentwurf verfolgen, mit ihrem Optimismus und ihrer Tatkraft in die Gesellschaft einbringen“, erklärte Kuhle.

Daneben sprach Kuhle über allgemeine politische Themen und stellte sich der intensiven Diskussionbereitschaft der Freien Demokraten und der weiteren Gäste. Hierbei ging es einerseits häufig um die Meinung junger Menschen zur Familienpolitik und andererseits über das oft diskutierte Thema der Griechenland-Krise.

„Wir Frankenberger Freie Demokraten freuen uns sehr, dass wir bereits das zweite Mal im Kalenderjahr 2015 bundespolitische Prominenz zur Diskussion empfangen konnten. Diese Reihe des ‚Frankenberger Liberalen Abends‘ wollen wir auch im Herbst fortsetzen“, so der stellv. Ortsvorsitzende Elias Knell. „Da wir unsere Gästen neben den schönen Eindrücken unserer Heimat auch etwas Handfestes mit auf den Weg geben wollen, überreichen wir dir als Gastgeschenk einen Korb mit regionalen Fleischwaren“, sagte Elias Knell, der Kuhle auch aus seinem Engagement als Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hessen kennt, dem Gast zum Abschied.

Related posts

Leave a Comment